Der Bundestag hat vor Kurzem das Baulandmobilisierungsgesetz verabschiedet. Es soll vor allem zur Schaffung von mehr (bezahlbarem) Wohnungsbau beitragen und die Befugnisse und Einflussmöglichkeiten der Kommunen stärken.

Gestern informierten Dr. Henrik Kirchhoff und Carlotta Vohl in einem Online-Seminar des BFW Landesverband Nord über die baurechtlichen Neuerungen durch das Baulandmobilisierungsgesetz. Hierbei standen die Auswirkungen auf die Wohnbaupraxis insbesondere durch die Stärkung kommunaler Vorkaufsrechte, die Erweiterung von Befreiungsmöglichkeiten von bauplanungsrechtlichen Festsetzungen sowie das geplante Umwandlungsverbot von Miet- in Eigentumswohnungen in Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt im Fokus.

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung durch den BFW Landesverband Nord und den spannenden Austausch mit den Teilnehmern.

KFR Kirchhoff Franke Riethmüller
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg

+49 (0)40 524 77 00 30
info@kfr.law